Meine (ersten) hundert Lebensbücher

Aktualisiert: 28. Okt. 2021

Diese hundert Bücher haben in meinem Leben ihren Fixplatz erworben. Demnächst erzähle ich euch auch noch wieso, warum - bzw die Lebensumstände dazu.

Einfach alphabetisch aufgelistet...





Lesen ist Denken mit fremden Gehirn.

Jorge Luis Borges

Ilse Aichinger, die größerer Hoffnung

Hans Christian Andersen, Märchen

Margret Atwood, Report der Magd

Roland Barthes, Fragmente einer Sprache der Liebe

Samuel Beckett: Warten auf Godot uvm

John Berger, Von ihrer Hände Arbeit

Thomas Bernhard, die Autobiographien

Simone de Beauvoir, Ein sanfter Tod

Simone de Beauvoir: Das andere Geschlecht

Simone de Beauvoir, Die Mandarins von Paris.

Bibel (Lutherübersetzung)

Bertold Brecht, Keuner uvm

Charlotte Bronte, Jane Eyre

Karl Bruckner, Sadako will leben.

Pearl S Buck, Ostwind, Westwind

Italo Calvino, Herr Palomar & Baron auf den Bäumen

Albert Camus: Der Fremde & Pest

Elias Cannetti, Masse und Macht

Veza Canetti, Die Gelbe Strasse

Cervantes: Don Quijote

Bruce Chatwin, Traumpfade

Charles Dickens, David Copperfield

Fjodor Dostojewski: Verbrechen und Strafe uva

Dürrenmatt, Richter & Panne

Umberto Eco: Der Name der Rose

Gustave Flaubert: Madame Bovary

Anne Frank: Tagebücher

Marilyn French, Frauen.

Sigmund Freud, Zur Psychopathologie des Alltagslebens.

Robert Gernhardt, Über alles

Elfriede Gerstl, Gedichte

Johann Wolfgang Goethe: Werther, Wilhelm Meister uvm

Georges-Arthur Goldschmidt, Die Absonderung

Georg Groddek, Buch vom Es

Peter Handke, wunschlose Unglück

Marlen Haushofer: Die Wand

Heinrich Heine, Gedichte

Ernest Hemingway, Wem die Stunde schlägt

Hermann Hesse: Siddharta & Steppenwolf

ETA Hoffmann, Kater Murr ua

Ödön von Horváth, Jugend ohne Gott uvm

Henry James, Bildnis einer Dame.

Michel Jean, Kukum

Elfriede Jelinek: Die Klavierspielerin ua

James Joyce: Ulysses

Franz Kafka: Der Prozeß & Verwandlung, Erzählungen

Mary Kaye, Palast der Winde.

Ruth Klüger, weiter leben

Karl Kraus: Die letzten Tage der Menschheit

Agota Kristof, Die Analphabetin.

Werner 'Tiki' Küstenmacher, Simplify your Life.

Milan Kundera: Die Unerträgliche Leichtigkeit des Seins

Doris Lessing, Martha Quest Zyklus

Gotthold Ephraim Lessing: Nathan, der Weise

Thomas Mann: Der Zauberberg & Buddenbrooks

Dacia Maraini, Die stumme Herzogin.

Gabriel Garcia Marquez: Hundert Jahre Einsamkeit & Liebe in den Zeiten der Cholera

Gustav Meyrink, Der Golem

Ray Monk, Wittgenstein.

Irmtraud Morgner, Leben und Abenteuer der Trobadora Beatriz

Robert Musil: Der Mann ohne Eigenschaften

Nabokov, Pnin und die Erzählungen

Friedrich Nietzsche, Also sprach Zarathustra

George Orwell: 1984

Leo Perutz, Nachts unter der steinernen Brücke

Jan Potocki, Die Handschrift von Saragossa

Marcel Proust: Auf der Suche nach der verlorenen Zeit

Christoph Ransmayr, Letzte Welt

Rainer M. Rilke, Gedichte

Francoise Sagan, Bonjour tristesse

Antoine de Saint-Exupery: Der kleine Prinz

Jerome D. Salinger: Der Fänger im Roggen

Brigitte Schwaiger, Wie kommt das Salz ins Meer

William Shakespeare - fast alles ;-)

Susan Sontag, Der Liebhaber des Vulkans.

Alexander Solschenizyn, Der Archipel GULAG.

Italo Svevo, Zeno Cosini

Die Märchen aus 1001 Nacht (Ott)

William Thackeray, Jahrmarkt der Eitelkeit.

Lew Tolstoi: Anna Karenina

Lew Tolstoi: Krieg und Frieden

Tschechov, Erzählungen & Dramen

Alice Walker, Farbe Lila

Maxie Wander, Guten Morgen, du Schöne.

Oscar Wilde: Das Bildnis des Dorian Gray

Oscar Wilde, Die Märchen

Christa Wolf, Kassandra

Virgina Woolf, Mrs. Dalloway uvm...

Emile Zola, Nana & Germinal & Geld

Stefan Zweig, Sternstunden & Schachnovelle





242 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen